Disziplin: Tae Kwon Do

logo_transparent_white
Disziplin für Erwachsene

Tae Kwon Do

Die Kampfkunst unterscheidet sich vor allem durch seine schnellen und explosiven Fußtechniken von anderen Kampfkünsten. Dabei werden Fußtritte in verschiedenen Variationen und Kombinationen praktiziert. Weltweit bekannt sind die spektakulären Bruchtests, die bei Demonstrationen vorgeführt werden. Weitere Schwerpunkte sind der Formenlauf, im koreanischen Pumse genannt und der Partnerkampf (Gyo Ru Gi). Da TAE KWON DO eine sehr körperbetonte Kampfkunst ist, eignet es sich ideal um seinen Körper fit und gesund zu halten. Durch die Formenläufe werden Orientierungs-, Atmungs- und Körperkontrolle gesteigert. Durch den Freikampf und die Partnerübungen lernt man nicht nur Aktion und Reaktion, sondern vielmehr den respektvollen Umgang mit seinem Partner. Nicht der Sieg in

einem Kampf hat oberste Priorität, sondern die Vermeidung des Kampfes. Die Selbstverteidigung ist nur letztes Mittel zur Konfliktlösung.

Die Disziplin ist für alle Menschen geeignet, die ihren Körper und Geist gesund halten wollen.

Was ist Tae Kwon Do?

Es besteht aus den Begriffen TAE, KWON und DO.
  • TAE steht für Fuß/Tritt
  • KWON steht für Faust/Schlag
  • DO steht für die körperliche und geistige Entwicklung (Lebensweg)

  • TAE KWON DO umfasst die folgenden Grundsätze:
  • Je Ih – Höflichkeit/Achtung
  • In Ne – Geduld
  • Gyom Son – Menschlichkeit
  • Guk Gi – Selbstdisziplin
  • Baek Tchol Bul Gol – Unbezwingbarkeit
  • Welche Disziplinen sind im Tae Kwon Do vertreten?

    So Gi/Grundstellungen:

    verschiedene Stellungen die zur Ausübung der Grundtechniken benötigt werden

    Gi Bon Dong Tchak/Grundtechniken:

    verschiedene Schlag- und Blocktechniken

    Bal Tscha Gi/Fußtritte:

    Vielzahl an Fußtritten aus dem Stand und im Sprung

    Pum Se/Formenlauf:

    8 Schülerformen (Tae Guk 1 – 8)
    9 Meisterformen (Go Ryo –I Ryo)

    Gyo Ru Gi/Freikampf:

    Ausübung der erlernten Techniken im Freikampf mit Schutz-ausrüstung

    Han Bon Gyo Ru Gi/Partnerübung:

    festgelegte Angriffs- und Abwehrtechniken

    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Wikipedia Seite: https://de.wikipedia.org/wiki/Taekwondo

    Benötigte Ausrüstung

    Schutzausrüstung (Handschützer Fingerlos, Boxhandschuhe, Helm, Schienbeinschutz (Vollkontakt)Diese Ausrüstung muss nicht in der ersten Stunde vorhanden sein.Abgesehen von der Schutzausrüstung wird euer Trainer euch mitteilen, wann ihr sonstige Ausrüstungsgegenstände benötigt.

    Probetraining vereinbaren

    Werden Sie Teil unseres Teams! Wir freuen uns auf Sie.

    Kali & Escrima
    Die philippinischen Kampfkünste bei denen Schüler von Anfang an lernen, Angriffe mit Waffen abzuwehren.
    Hier klicken
    Kickboxen
    Semikontakt, Vollkontakt und Leichtkontakt. Kickboxen ist ein Wettkampfsport, eine weitere Variante ist Fitness-Kickboxen.
    Hier klicken
    Wing Chun
    Wing Chun ist besonders für den Nahkampf geeignet, es nutzt schnelle Schläge und Tritte in Verbindung mit einer anpassungsfähigen Verteidigung.
    Hier klicken
    Ultimate Fighter Fitness
    Es geht auch ohne Geräte. Du benötigst hauptsächlich das Eigengewicht Deines Körpers zur Leistungssteigerung. Speziell ausgewählte Fitnessübungen für jeden.
    Hier klicken
    Voriger
    Nächster